News


Gemeinsame Elterliche Sorge - Stellungnahme zum Urteil des Eurpäischen Gerichtshof vom 03.12.2009

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hatte über einen Antrag eines Deutschen Vaters eines nichtehelichen Kindes zu entscheiden, der festgestellt haben wollte, dass das Deutsche Recht, nach dem ihm ohne die Zustimmung und gegen den Willen der Kindesmutter kein Sorgerecht eingeräumt werden k...
Weiterlesen...

Eingestellt am 10.03.2010 von T. Bruns

Das Bürgerentlastungsgesetz und seine Auswirkungen auf das Unterhaltsrecht

Mit seinem Urteil vom 13.02.2008 hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) den Gesetzgeber verpflichtet, bis zum 01.01.2010 die Basisversorgung in der Kranken- und Pflegeversicherung von der Besteuerung freizustellen und damit den Weg zu einer höheren steuerlichen Entlastung bereitet. Diese Weisung ...
Weiterlesen...

Eingestellt am 03.03.2010 von T. Bruns

Unterhalt ohne Grenzen – EU-Parlament stimmt für Übereinkommen zur internationalen Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen

Am 11.02.2010 hat das EU-Parlament die Vorlage des Rechtsausschusses für ein „Übereinkommen über die internationale Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen für Kinder und andere Familienangehörige“ angenommen. Bereits im November 2007 ist ein solches Übereinkommen im Rahmen der Haager Konferenz für ...
Weiterlesen...

Eingestellt am 03.03.2010 von T. Bruns

Bundesjustizministerin: Erbrechtliche Gleichstellung nichtehelicher Kinder vollenden

Pressemitteilung des Bundesjustizministeriums vom 22.01.2010:

Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger zur geplanten erbrechtlichen Gleichstellung aller nichtehelichen Kinder, die vor dem 1. Juli 1949 geboren sind:

Die Gleichstellung ehelicher und nichtehelicher Kinder im Familienrec...
Weiterlesen...


Eingestellt am 01.03.2010 von T. Bruns

Bundesgerichtshof: Urteil zur zeitlichen Begrenzung von nachehelichem Unterhalt - Urteil vom 27.01.2010

In dem Rechtsstreit zur Geschäftsnummer XII ZR 100/08 hat sich der Bundesgerichtshof mit der Befristung von Unterhaltsansprüchen auseinandergesetzt. Der Kläger wollte die Abänderung eines Urteils, nach dem seiner geschiedenen Ehefrau sog. Aufstockungsunterhalt nach § 1573 Abs.5 BGB (a.F.) zugesproch...
Weiterlesen...

Eingestellt am 01.03.2010 von T. Bruns

Bundesgerichtshof entscheidet über Rückforderung von Zuwendungen von Schwiegereltern an das Schwiegerkind

Der XII. Zivilsenat am Bundesgerichtshof hatte über eine Klage von Schwiegereltern zu entscheiden, die ihrem Schwiegerkind einen erheblichen Geldbetrag zugewandt hatten und diesen nach dem Scheitern der Ehe ihres Kindes zurückverlangten. Nach dem Urteil vom 3. Februar 2010 (Gesch.-Nr.: XII ZR 189/06...

Weiterlesen...

Eingestellt am 21.02.2010 von T. Bruns

Neue Webseite www. familienrecht-bremen.eu jetzt online !

Seit dem 15.02.2010 ist meine neue Webseite zum Familien- und Erbrecht www.familienrecht-bremen.eu online.

Ich bin Fachanwalt für Familienrecht und ausschließlich im Familienrecht und Erbrecht tätig. Ich arbeitet in Gemeinschaft mit Rechtsanwalt und Notar Antonius Wolbeck und Rechtsanwalt Carl W...
Weiterlesen...


Eingestellt am 16.02.2010 von T. Bruns

02.07.2009 - Bundestag verabschiedet Erbrechtsreform

Am 2. Juli 2009 hat dann der Bundestag die von der Bundesregierung vorgeschlagene Reform des Erb- und Verjährungsrechts verabschiedet.
"Wir haben ein gutes Erbrecht. Es besteht in seiner heutigen Struktur seit über 100 Jahren und hat sich grundsätzlich bewährt. Auf neue gesellschaftliche Entwicklung...
Weiterlesen...

Eingestellt am 08.01.2010 , letzte Änderung: 08.01.2010 von T. Bruns

30.01.2008 - Bundeskabinett beschließt über Erbrechtsreform

Das Bundeskabinett hat am 30.01.2008 die von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries vorgelegte Reform des Erb- und Verjährungsrechts beschlossen.

„Wir haben ein gutes Erbrecht. Es besteht in seiner heutigen Struktur seit über 100 Jahren und hat sich grundsätzlich bewährt. Auf neue gesellschaftlich...
Weiterlesen...


Eingestellt am 08.01.2010 , letzte Änderung: 08.01.2010 von T. Bruns

Wichtige Reformen im ehelichen Güterrecht und im Vormundschaftsrecht seit dem 01.09.2009 !

Der Deutsche Bundestag hat am 14. Mai 2009 den Änderungen des Zugewinnausgleichs- und Vormundschaftsrechts in 3. Lesung zugestimmt. Das Gesetz ist am 1. September 2009 in Kraft getreten.

Die Neuregelungen im Zugewinnausgleichsrecht sollen für mehr Gerechtigkeit bei der Vermögensauseinandersetzung i...
Weiterlesen...


Eingestellt am 07.01.2010 , letzte Änderung: 07.01.2010 von T. Bruns

Seite: erste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12