Familienunterhalt

Der Ehegattenunterhalt begründet sich aus der Verpflichtung der Eheleute zur Unterhaltspflicht während der Ehe. Beide müssen dabei durch ihre Arbeit und durch ihr Vermögen die Familie angemessen unterhalten (Familienunterhalt).

Dabei ist es die gemeinsame Entscheidung der Eheleute, ob sie beide erwerbstätig sein wollen oder ob nur einer von ihnen erwerbstätig ist und der andere den Haushalt führt ("Hausfrauen- bzw. Hausmannehe"). Ist einem von beiden die Haushaltsführung überlassen, so erfüllt er seine Pflicht zum Familienunterhalt beizutragen im Regelfall allein dadurch, dass er den Haushalt führt, da auch Hausarbeit Arbeit ist.