Unterhalt

Kindesunterhalt

Anspruchsgrundlage für den Kindesunterhalt ist § 1601 BGB. Danach sind Verwandte in gerader Linie verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren. Dies gilt vor allem für Eltern gegenüber ihren Kindern. Die Unterhaltspflicht ist beim minderjährigen Kind... [ weiter ]

Familienunterhalt

Der Ehegattenunterhalt begründet sich aus der Verpflichtung der Eheleute zur Unterhaltspflicht während der Ehe. Beide müssen dabei durch ihre Arbeit und durch ihr Vermögen die Familie angemessen unterhalten (Familienunterhalt)... [ weiter ]

Trennungsunterhalt für den Ehegatten

Nach § 1361 I 1 BGB kann bei Trennung ein Ehegatte von dem anderen den nach den ehelichen Lebensverhältnissen und den Erwerbs- und Vermögensverhältnissen der Ehegatten angemessenen Unterhalt verlangen. Bei diesem Trennungsunterhalt, der durch Zahlung einer Geldrente zu gewähren ist (§ 1361 IV 1 BGB), handelt es sich nicht mehr... weiter ]

Nachehelicher Unterhalt

Nach der Scheidung gilt der Grundsatz, dass jeder der geschiedenen Eheleute für sich allein zu sorgen hat. Es kann aber auch nach der Scheidung der Ehe ein Anspruch auf Unterhalt eines Ehegatten bestehen. Dabei wird unterschieden in Unterhalt wegen Kindesbetreuung (§ 1570 BGB), wegen Alters (§ 1571 BGB), wegen Krankheit... weiter ]

Unterhaltsberechnung online

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihren Unterhaltsanspruch bzw. ihre Unterhaltsverpflichtung „online“ über diese Seite berechnen zu lassen. Da es sich beim Unterhaltsrecht allerdings um eine sehr komplizierte und durch eine umfassende Rechtsprechung geprägte Materie handelt, ist dieses Verfahren nur für einfach gelagerte Fälle geeignet... weiter ]


Kontakt bei Fragen zum Unterlagen